Willkommen

 

25 Jahre besteht dieses Jahr die Kindergruppe KLEINE STROLCHE in Lich e.V.

Das sind 25 Jahre in denen Eltern ihre Freizeit in das Projekt Elterninitiative gesteckt haben, damit
ihre Kinder in den ersten drei Lebensjahren eine beziehungsorientierte Betreuung erhalten und die
Vereinbarkeit von Familie und Beruf tatsächlich gelebt werden kann.

Nach dem Brand in den Räumen der Kindergruppe vergangen Herbst ist noch einmal viel Extra-
Energie geflossen. Seit April 2018 wird nun ein neues Raumkonzept gelebt, das die Einflüsse von
Reggio-Pädagogik, Pikler-Pädagogik und der jahrelangen Erfahrung der pädagogischen Fachkräfte
vereint. Mit den, Dank der Stadt Lich möglichen, Erweiterung der Öffnungszeiten besteht nun ein
frühpädagogisches Angebot in unserer Kleinstadt, das Kinder- und Familienbedürfnissen
gleichermaßen in einer ausgezeichneten Qualität gerecht wird.

Mit Kindern leben und sie in ihrer Entwicklung zu begleiten ist auch jenseits von Institutionen eine
Herausforderung. Eltern benötigen dabei schon immer Unterstützung. In diesem Sinne – und um
unserer Erfolge zu feiern, konnten wir in Kooperation mit superMAMAfitness und kuenstLich e.V. die
Autorin Nora Imlau gewinnen.

Sie wird aus ihrem neuen Buch „So viel Freude, so viel Wut“ lesen.

Über Nora Imlau: Sie gilt hierzulande als eine der wichtigsten Expertinnen für Baby- und
Kleinkindthemen. Als Journalistin und Fachautorin für Familienthemen schreibt sie unter anderem
für die Zeitschrift ELTERN und hat bereits mehrere erfolgreiche Elternratgeber veröffentlicht. In
Vorträgen und Workshops macht sie sich für ein bindungs- und beziehungsreiches Familienleben
stark. Durch ihren konsequent bedürfnisorientierten Blick auf Kinder und Eltern haben auch ihre
Facebookseite und ihr Blog eine große Fangemeinde. Nora Imlau hat selbst drei Kinder – eines davon
gefühlsstark.

Über das Buch: Gefühlsstarke Kinder – so nennt Nora Imlau Jungen und Mädchen, die von Geburt an
anders sind als andere Kinder: wilder, bedürfnisstärker, fordernder. Aber gleichzeitig auch
feinfühliger, sensibler, verletzlicher.

Jedes siebte Kind kommt mit dieser besonderen Spielart der Persönlichkeitsentwicklung zur Welt. So
viele! Und doch fühlen sich viele Eltern sehr allein, wenn ihr Kind als gefühlt einziges als Baby den
Kinderwagen hasst und im Rückbildungskurs nicht auf der Matte liegen mag, auch als
Kindergartenkind noch nicht alleine einschlafen kann und selbst im Schulalter noch viel Hilfe im
Umgang mit seinen heftigen Gefühlsausbrüchen braucht.

Gewohnt fachkundig und einfühlsam leuchtet Nora Imlau in So viel Freude, so viel Wut aus, warum
gefühlsstarke Kinder sich so von Gleichaltrigen unterscheiden und was sie von ihren Eltern brauchen,
um einen gesunden Umgang mit ihren intensiven Emotionen zu erlernen.

Die Karten kosten 10€ – immobile Stillkinder sind herzlich willkommen.

Ältere Kinder können unter Begleitung den Bürgerpark besuchen und mit ihren Familien im Anschluss
an die Lesung im Statt Gießen zu Mittagessen. Um Reservierung wird gebeten!